Einen hochwertigen Kratzbaum – Woran erkenne ich ihn?

Katzenkratzbaum Vitocat mit Höhle und Liegekörben

Einen hochwertigen Kratzbaum – Woran erkenne ich ihn?

Einen hochwertigen Kratzbaum kaufen =  ein heiß diskutiertes Thema! Und es freut uns sehr, dass Du Dich dafür interessierst. Hier möchten wir Dir die wichtigen Eckdaten aufführen, die einen hochwertigen Kratzbaum ausmachen.

Im Prinzip weiß man ja, dass sich gute Qualität immer auszahlt. Jedoch in dem riesigen Angebot von großen und kleine, billigen und teure Kratzbäumen, kann man schon mal das Ziel aus den Augen verlieren. Ehe man sich versieht ist ein Kratzbaum gekauft, der eben nicht die gewünschte Qualität hat und den man viel zu früh wieder ersetzen muss – eben kein hochwertiger Kratzbaum.

Und ja, natürlich machen wir hier Werbung in eigener Sache. Warum? Weil wir von unseren hochwertigen Kratzbäumen überzeugt und begeistert sind. Und damit stehen wir nicht alleine: unsere Kunden als auch ihre Katzen sind es auch! Und das freut uns unglaublich!

Warum bauen wir hochwertige Kratzbäume?

Wir haben nicht angefangen Kratzbäume zu bauen, weil wir nichts anderes zutun hatten. Nein, wir wollten einen Kratzbaum aus hochwertigen Materialien bauen, der eine sehr lange Lebensdauer hat. Für Mensch und Tier! Auch, bzw. ganz besonders die Kratzsäulen, die in der Regel der anfälligste Teil des Kratzbaums sind, da sie stark beansprucht werden. Hier kommt es nun einmal auf gute Qualität beim Material und bei der Verarbeitung an. Nur dann bleibt der Kratzbaum lange schön und steht nicht schon nach ein paar Monaten wie ein zerfetztes Monster in der Ecke. Das macht nun wirklich kein Wohnzimmer schöner und Deiner Katze keine Freude.

Was macht aber nun einen hochwertigen Kratzbaum aus?

Natürlich ist es die Qualität und Dimensionierung der einzelnen Werkstoffe wie Holz, Sisalseil und Sisalteppich. Die Bodenplatte muss dick und groß genug sein, um dem Kratzbaum einen sicheren Stand zu geben. Wenn eine große Katze auf ihn drauf springt, sollte er sich nicht quer durchs Wohnzimmer bewegen oder im schlimmsten Fall umkippen. Bei unseren Kratzbäumen haben sich 30 mm Dicke bestens bewährt.

Nach der Bodenplatte spielt der Durchmesser der Sisal-Säulen eine große Rolle. Zum Einen die Anzahl von 2-3 Säulen und zum Anderen aber der Durchmesser bringt die Stabilität – oder eben nicht, wenn er zu klein bemessen ist. Unsere Säulen liegen bei stattlichen 14 cm  Durchmesser und bieten damit eine extrem hohe Stabilität.

Die Sisalsäulen sind aber auch extrem wichtig für die Krallenpflege und Körper-Entspannung. Hier muss sich Deine Katze so richtig austoben dürfen. Damit die Säulen nicht schon nach ein paar Monaten (schlimmstenfalls Wochen) zerfetzt und losgelöst sind, kommt es hier zum Einen auf die Qualität des Sisals an – wir verwenden 12 mm Natur-Sisal – und, das ist sehr wichtig, auf die richtige Bespannung und Verklebung der Säulen mit dem Seil an. Hier haben wir, und das ist nicht übertrieben, ein einzigartiges Verfahren entwickelt, dass das Sisalseil so fest und dauerhaft auf den Säulen befestigt, das Du optisch – und Deine Katze  praktisch – unglaublich lange Freude an dem Kratzbaum habt.

Die Holzelemente für die Liegeflächen dürfen ebenfalls nicht zu dünn gewählt werden, da sie auch große und schwere und ggfs auch einmal 2 Katzen tragen müssen. Bei vitoCAT hat sich 18 mm Multiplex-Holz auch für sehr schwere Katzen wie Maine Coon durchgesetzt.

Ebenso in der Gestaltung kann man auf die Stabilität einwirken. Indem man z.B. für große und schwere Katzen einen Kratzbaum zusammenstellt, der den Schwerpunkt weiter nach unten verlegt hat. Hier kann man z.B. im unteren Bereich mit 1-2 Höhlen starten und dann nach oben mit weiteren Liegeflächen ausbauen. Hier gibt es unglaublich viele Möglichkeiten und wir beraten gerne, um einen hochwertigen Kratzbaum ganz individuellen zusammen zustellen.

Darüber hinaus sind unsere Kratzbäume auch erweiterbar, so dass man nach den Bedürfnissen der Katze den Kratzbaum ergänzen kann.

Im schnellen Überblick – Was macht einen hochwertigen und langlebigen Kratzbaum aus:

  • Deine Katze fühlt sich darauf sicher, auch die Großen und Wilden
  • die Bodenplatten muss schwer und dick sein min 25 mm – besser 30 mm
  • auch die einzelnen Holzelemente sollten 18 mm nicht unterschreiten
  • auf dicke Sisalsäulen achten (14 cm machen Deiner Katze echt Spaß)
  • eine feste und haltbare Sisalwicklung
  • der Kratzbaum sollte erweiterbar sein, um sich den Bedürfnisse Deiner Katze anzupassen
  • diese Anforderungen gelten gleichermaßen für den Bodenkratzbaum, den Wandkratzbaum oder den Deckenkratzbaum!

Wir hoffen, Dir ein paar Tipps mit auf den Weg gegeben zu haben und stehen bei Fragen natürlich sehr gerne zur Verfügung. Gerne beraten wir Dich für einen ganz individuellen Kratzbaum. Schau dich einfach mal hier um und entscheide dich dann für einen hochwertigen Kratzbaum.

Wir garantieren lange Freude für Dich und Deine Katze!

Liebe Grüße

Eure Isabel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.