Den Kratzbaum benutzen will gelernt sein TEIL-2

Kratzbaum für große Katzen vitoCAT

Lernt eine ältere Katze noch den Kratzbaum zu benutzen?

Ja, auch einer älteren Katze kann man beibringen den Kratzbaum zu benutzen. Hierbei sei gesagt, dass Katzen in der Regel nicht auf Schimpfen oder Bestrafung reagieren. Sie hören vielleicht im Moment mit dem Kratzen an Möbeln und Wänden auf, aber sie verbinden es nicht mit ihrem Fehlverhalten und kratzen bei nächster Gelegenheit wieder am Sofa.

Es hat sich jedoch gezeigt, das Katzen sehr gut auf Belohnung ansprechen und das können wir uns zunutze machen. Wenn Du also einen stabilen und sicheren Kratzbaum hast und er auch an der richtigen Stelle steht, dann belohne sie mit einem Leckerli, wenn sie den Kratzbaum zum Kratzen nutzt, aber auch wenn sie ihn generell benutzt. Spiele gemeinsam mit ihr an und auf dem Kratzbaum. Sie verbindet den Kratzbaum dann mit etwas Positivem und gewöhnt sich so an die Benutzung. Gerne wird auch mit kleinen Kissen – gefüllt mit Katzenminze – die Katze „verführt“ den Baum zu nutzen. (Bitte keine Sprays benutzen, die Gerüche setzen sich im Baum fest und lassen sich nicht mehr entfernen)

Ein weiterer Tip, der sich lohnt zu probieren ist, die Katze mit einem sauberen Handtuch abzureiben, bestenfalls an den Duftdrüsen, die sich an den Pfoten, an den Kopfseiten und am Analbereich befinden. Dann reibt man mit diesem Handtuch über den neuen Kratzbaum, über die Säulen und Liegeflächen und überträgt den Duft der Katze. Die Katze riecht somit ihren vertrauten Geruch.

Das wichtigste in Kürze, damit Deine Katze lernt den Kratzbaum zu benutzen

  • kaufe einen stabilen und robusten Kratzbaum – auch für große, schwere Katzen geeignet
  • stelle ihn dort auf, wo Deine Katze sich gerne aufhält
  • junge Katzen an Kratzbaum heranführen, mit ihr am Baum spielen
  • ältere Katzen mit Leckeres belohnen wenn sie ihn nutzt.
  • Katzeneigenen Geruch auf den neuen Baum übertragen

Bei allem gilt natürlich, mit viel Liebe und Freude an den „Umlernprozeß“ heranzugehen. Deine Katze spürt das und macht dann viel lieber mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.